Inklusion braucht aktion

22.09. - Kampfkunst-Veranstaltung in der Chin Woo Schule in Lübeck

Chin Woo Schule in Lübeck

Ein weiterer aktiver Mitstreiter unserer "Inklusion braucht Aktion" Tour 2019 - die Chin Woo Schule in Lübeck - hatte am 22. September zur Kampfkunst- Veranstaltung mit anschließenden Workshop in Selbstverteidigung zum Mitmachen für Jedermann/-frau eingeladen.

In nachgestellten Szenarien wurden mögliche Gefahrensituationen des täglichen Lebens nachgestellt und effiziente Verteidigungstechniken dazu vorgeführt.

Die Anwesenden konnten das zuvor Dargebotene ausprobieren, sich im (Geh-)Stockkampf üben und sich auch in einen Rollstuhl setzen. Die Universalität der Techniken wurde aufgezeigt (das selbe Prinzip gegen verschiedene Angriffe, ob nun stehend, sitzend, im Rollstuhl, mit Gehstock u.ä.) und die gesunden Teilnehmer konnten so einen Eindruck davon gewinnen, was es heißt, körperlich, bzw. in der Beweglichkeit eingeschränkt zu sein.

Anschließend wurden in einer Diskussionsrunde die Fragen der Teilnehmer und Zuschauer beantwortet, bzw. der Ablauf der jeweiligen Abwehrmöglichkeiten nochmals durchgeübt.

Auch Fragen zur Gesetzeslage des Waffenrechts bzgl. Hiebwaffen und Gegenständen des Alltags  wurden fachkundig am Praxisbeispiel erläutert sowie über das Notwehrrecht und seine Auflagen referiert, denn gerade hier herrscht oft große Rechtsunsicherheit.

++++

Kampfkunst, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Menschen mit und ohne Handicap

TOP 2019 03
TOP 2019 04
Workshop In Luebeck 02
Workshop In Luebeck 04
Workshop In Luebeck 06
Workshop In Luebeck 10
Workshop In Luebeck 11
Workshop In Luebeck 13
Workshop In Luebeck 17
Workshop In Luebeck 18

Über 80 TeilnehmerInnen waren der Einladung gefolgt und waren nach anfänglichem Zögern und „aus der Ferne angucken“ total begeistert von den vorgeführten Selbstverteidigungs-Techniken und das Gedränge „auch mal im Rollstuhl zu sitzen“ war groß. Auch die Stock- Übungen und Messer- Abwehrtechniken erfuhren großes Interesse.

Die Betreiber der  Chin Woo Schule, Jörg Gehl und Kim-Jan Koppitz, hatten sich viel Mühe gegeben,  auch neuen Besuchern, bzw. Interessenten ihre Bereitschaft zu zeigen, Menschen mit Handicap auch zukünftig ein „sportliches Zuhause“ zu bieten, in das sie gerne kommen und sich wohl fühlen.

Es gab Gruppenübungen zum Mitmachen und auch Vorführungen zum Zusehen in Kickboxen, Muay Thai Boran, Qi Gong, Taiji und im Kung Fu. Das gesamte Team der Chin Woo Schule war sehr engagiert dabei, den Besuchern die Möglichkeiten des (Kampf-)Sporttreibens darzubieten.

Kaffee und Kuchen gab es kostenlos und es wurden zahlreiche Gespräche  geführt über die verschiedenen Sportdisziplinen, die allesamt inklusiv ausgeführt werden können.

Für die Stadt Lübeck war Friedrich Thorn gekommen, der Bereichsleiter für Schule und Sport. Er zeigte sich nicht nur begeistert von dem Dargebotenen, setzte sich spontan selbst in den Rollstuhl und ließ sich Abwehrübungen zeigen, sondern sprach auch mit den Studio-Betreibern über evtl. mögliche Kooperationsmöglichkeiten in Sachen Kampfkunst- und Selbstverteidigung für Menschen mit Handicap.

Nach über 4 Stunden  war der „Tag der offenen Tür“ der »Inklusion braucht Aktion« Tour 2019 unter dem Motto "Kampfkunst, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Menschen mit und ohne Handicap" in der Chin-Woo Schule zu Ende und alle TeilnehmerInnen waren zufrieden und sich einig, dass das nicht der letzte Event dieser Art gewesen sein sollte und laut Studiochef Jörg Gehl und Kim-Jan Koppitz auch nicht sein wird.

++++

Chin Woo Schule LübeckDie Chin-Woo Schule Lübeck wird mit der Vorwerker Diakonie in Lübeck zusammenarbeiten und in deren Werkstatt Kurse für Selbstverteidigung & Selbstbehauptung oder Gesundheit (Rückenfit, Qi Gong) für Menschen mit Behinderung durchführen.

Wunsch und angestrebtes Ziel aber ist es , die Kurse inklusiv durchzuführen, dass also die Trainingsstunden zusammen mit nicht gehandicapten SportlerInnen direkt in der Chin-Woo Schule stattfinden.

Über diese Intuition freuen wir uns sehr und um sie zu umzusetzen, wird zunächst ein Kung Fu - Kurs als Inklusionsangebot angeboten werden, weitere Kurse sollen folgen.

Allerdings entstehen dadurch Kosten für die zusätzliche pädagogische Ausbildung der Trainer, Trainingsmaterialien und auch die Notwendigkeit, den Unterricht mit zwei Trainern zu gestalten, um auf Menschen mit erhöhtem Förderbedarf gezielter einzugehen.

Für diese Kosten können die teilnehmenden Menschen mit Behinderung nicht aufkommen und leider fallen die Möglichkeiten, über Krankenkassen oder städtische Mittel eine dauerhafte Förderung zu erhalten, eher gering aus. Es werden daher noch Unterstützer und Sponsoren benötig und gesucht, um dieses innovative Inklusionsprojekt dauerhaft umsetzen zu können.

Interessierte wenden sich bitte direkt an:

Chin Woo Schule / gemeinnützige GmbH
23554 Lübeck
Schwartauer Alle 84
Tel.: 0451 - 477 977
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Geschäftsführer Jörg Gehl / Kim Koppitz

www.chin-woo.de

 

Skulptur für besonderes Engagement

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Sonderaudienz bei Papst Franziskus I

Karl Grandt mit Papst Franziskus I

Lesen Sie mehr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok